Umweltschutz bei der RETORTE GmbH

Als Spezialunternehmen beliefert die RETORTE GmbH weltweit Märkte im Bereich der Glas-, Futtermittel-, Solar- und Pharmaindustrie mit hochwertigen Selenprodukten wie Reinstselen, Selenlegierungen, Natriumselenit und Spurenelementvormischungen.

Die RETORTE GmbH Selenium Chemicals & Metals liegt in Röthenbach an der Pegnitz, ca. 10 km östlich von Nürnberg. Die Aufgabe des Unternehmens im Konzernverbund ist die Weiterverarbeitung und Vermarktung von Selen, das im Kupferherstellungsprozess anfällt. Ein erheblicher Anteil der Weltjahresproduktion von Selen wird an diesem Standort in Röthenbach weiterverarbeitet.

Anwender in vielfältigen Bereichen wie der Glas-, Futtermittel- Solar- und Pharmaindustrie werden von der RETORTE GmbH mit hochwertigen Selenprodukten wie zum Beispiel Reinstselen, Selenlegierungen, Natriumselenit und Spurenelementvormischungen versorgt.

Mit intelligent vernetzten Kreisläufen wird die bestmögliche Nutzung des wertvollen Rohstoffs Selen sichergestellt und Nebenprodukte werden in den Kreislauf integriert. Durch vielfältige Maßnahmen werden Emissionen so gering wie möglich gehalten und eine hohe Produktionssicherheit gewährleistet. In den letzten Jahren wurden die Abwasserbehandlungsprozesse optimiert – im Ergebnis konnte eine Senkung der in die Pegnitz abgegebenen Selenfracht erzielt werden. Weiterhin sorgt der Standort durch technische und finanzielle Investitionen für die Sicherung und Sanierung der vorhandenen Altlasten.

Umgesetzte Maßnahmen im Umweltschutz (Meilensteine)
Altlastensanierung: Recycling von Bodenmaterial über Aurubis Werk Hamburg

Beschreibung der Maßnahme:

  • Verwendung als Zusatzstoff für die Schlackenbildung (hauptsächlich reiner Sand)
  • Ziel: Rückgewinnung von Selen am Ende des Kupferraffinationsprozesses

Datum der Fertigstellung:

  • Sommer 2019
Erneuerung der Asphaltdecke

Beschreibung der Maßnahme:

  • Sanierung des Asphalts einschließlich der Tragschicht
  • Beseitigung von Gefahrenquellen
  • Versiegelung auswaschungsgefährdeter Altlasten

Datum der Fertigstellung:

  • Sommer 2019
Aktuelle Umweltziele und Maßnahmen
Umsetzung der 42. BImschV

Umsetzungsgrad / Nächste Schritte:

  • Implementierung eines Monitoringprogramms (bereits erfolgt)
  • Überprüfung der Anlagen durch Sachverständige (erwartet bis Ende 2019)
Erneuerung der wasserrechtlichen Genehmigung für das Sanierungsprojekt

Umsetzungsgrad/ Nächste Schritte:

  • Antragstellung (bereits erfolgt)
  • Öffentlichkeitsbeteiligung  (bereits erfolgt)
  • behördliche Erlaubnis (erwartet)
Kontakt
Grit Monse
Grit Monse

Leiterin Qualitätskontrolle, Retorte GmbH

Telefon +49 911 95 33 74 15
E-Mail senden