Pressemitteilung

Aurubis baut Recyclinganlage für Nickel und Kupfer in Belgien

Hamburg / Olen | Mittwoch, 16. Februar 2022

  • Strategisches Projekt zur Erhöhung der Recyclingkapazität für die wichtigen Industriemetalle Nickel und Kupfer
  • Investition von 70 Mio. € am Aurubis-Standort in Olen, Belgien
  • COO Heiko Arnold: „Ein weiteres Paradebeispiel dafür, wie Aurubis Synergien in seinem Hüttenverbund realisiert und einen wichtigen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft in Europa leistet."
  • BOB (Bleed treatment Olen Beerse): Hochmoderne und energieeffiziente Anlage, um Unreinheiten aus dem Bleed (auch Elektrolyt genannt) zu ziehen und Materialströme von Nickel und Kupfer zu optimieren

Aurubis hat heute ein weiteres strategisches Projekt beschlossen und investiert 70 Mio. € in den Bau einer hochmodernen und energieeffizienten Anlage zur Behandlung von sogenanntem Bleed am Standort Olen. In einem hydrometallurgischen Prozess wird BOB (Bleed treatment Olen Beerse) wertvolle Metalle wie Nickel und Kupfer aus Elektrolytströmen zurückgewinnen, die bei der Metallproduktion in der Elektrolyse an den Aurubis-Standorten in Beerse und Olen (beide in Belgien) anfallen. Die Anlage umfasst ein komplettes Elektrolyse-Reinigungssystem, das als bleed treatment bezeichnet wird. Aurubis erwartet einen EBITDA-Beitrag von etwa 15 Mio. € bei Vollbetrieb der neuen Anlage im Geschäftsjahr 2025/26.

Als leistungsstarker Standort für Metallrecycling im Aurubis-Hüttenverbund verarbeitet das Werk in Olen jährlich bis zu 135.000 t multimetallische Recyclingmaterialien und produziert Kupferkathoden sowie die Produkte Aurubis Rod, Foxrod und Bars and Profiles. Das Werk in Beerse verarbeitet mehr als 250.000 t komplexe Recyclingmaterialien und betreibt ebenfalls eine Kupferelektrolyse. BOB ist eine wichtige Ergänzung des belgischen Produktionsclusters zur Gewinnung von Nickel und Kupfer aus den Materialströmen sowie zur Entfernung von Unreinheiten aus dem Bleed.

Aurubis-Vorstand Operations Heiko Arnold unterstreicht die strategische Bedeutung der geplanten Investition:

Bei Aurubis ist es unser Anspruch, unsere industrielle Vorreiterrolle im Bereich Nachhaltigkeit auszubauen und mit Ressourcen weiter verantwortungsvoll umzugehen. Mit BOB ergänzen wir einen energieeffizienten und effektiven Prozessschritt zur Gewinnung von Nickel ein unverzichtbares Metall für Lithium-Ionen-Batterien und damit ein wichtiger Baustein für den Megatrend E-Mobilität. Die neue Anlage in Belgien ist ein weiteres Paradebeispiel dafür, wie Aurubis Synergien in seinem Hüttenverbund realisiert und einen wichtigen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft in Europa leistet.

Im Aurubis-Hüttennetzwerk gibt es drei weitere bleed treatment-Anlagen in Hamburg, Lünen (beide in Deutschland) und Pirdop (Bulgarien). Mit der neuen Anlage in Olen wird Aurubis den konzernweiten Materialfluss noch weiter optimieren und effizienter gestalten.

Mit diesen umfangreichen Kapazitäten für die Verarbeitung von Bleed in Olen sind wir in der Lage, wertvolle Metalle aus den dynamischen und sich ständig verändernden Recyclingmärkten und Materialien optimal zu verwerten

, betont Inge Hofkens, Managing Director von Aurubis Olen.

Die Einbindung dieser hochmodernen Anlage in unsere Recyclingprozesse unterstreicht die Absicht von Aurubis, immer nachhaltiger zu werden und den gesamten Produktionszyklus intern abzudecken. Darüber hinaus schaffen wir 35 neue Arbeitsplätze in Olen und unterstreichen so die Bedeutung der Anlage für den gesamten Konzern.

Die detaillierten Planungs- und Genehmigungsverfahren für BOB sind derzeit in Gang. Der Baubeginn für die Anlage ist für September 2022 geplant. Die Inbetriebnahme von BOB ist für den Sommer 2024 vorgesehen.

Downloads
Kontakt
Angela Seidler
Angela Seidler

Vice President Investor Relations & Corporate Communications

Telefon +49 40 7883-3178
E-Mail senden
Daniela Kalmbach

Leiterin Konzernkommunikation, Pressesprecherin

Telefon +49 40 7883-3053
E-Mail senden
Meino Hauschildt

Manager Konzernkommunikation, Pressesprecher

Telefon +49 40 7883-3037
E-Mail senden