Umweltschutz am Standort Pori

Die Produktionsstätte von Aurubis Finnland liegt in Pori, im Westen Finnlands am Fluss Kokemäenjoki. Die Kupfergießerei und das Walzwerk befinden sich in einem Kupferindustriepark, in dem auch andere Firmen angesiedelt sind, die mit Kupfer arbeiten. Die Standortgröße beträgt rund 78.000 m².

Beim Walzwerk in Pori handelt es sich um ein hochmodernes Warm- und Kaltwalzwerk mit einem voll integrierten Produktionssystem vom Gießen bis zur Fertigung. Im Jahr 2018 produzierten rund 260 Mitarbeiter ca. 38.100 t Kupferbänder, -bleche, -platten und -ronden sowie ca. 54.400 t Stranggussformate, von denen mehr als die Hälfte für den internen Einsatz bestimmt waren. Die Auswahl der hochwertigen Produkte umfasst ein weites Spektrum von Kupfer und Kupferlegierungen. Für deren Herstellung werden hauptsächlich Kupferschrotte verwendet; rund 75 % des Einsatzmaterials für die Gießerei stammt aus Recyclingmaterialien. Die in der Gießerei entstandene Abwärme wird an das örtliche Kraftwerk Pori Energia verkauft. Die während des Warmwalzens entstehende Abwärme wird im Verarbeitungsprozess zum Vorwärmen eingesetzt. Staubemissionen und flüchtige organische Verbindungen (VOC) werden durch Nachbrennen und Filteranlagen auf ein Minimum reduziert. Das Kühlwasser des Schmelzprozesses zirkuliert in einem geschlossenen Kreislauf. Kühlwasser und Prozesswasser aus der Walzanlage werden extern aufbereitet; Kupfer- und Ölrückstände werden abgeschieden. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 260.000 € in Maßnahmen zur Verbesserung der Umweltleistung investiert.

Umweltschutz bei Aurubis Finnland - Daten & Fakten
Luftemissionen

Luftemissionen (Cu/Zn/Pb) in g/t verkaufter Kupferprodukte

Anfang Januar 2013 startete ein Projekt zur Verbesserung des Nutzungsgrades des Filterhauses. Das Projekt führte zu einer Verbesserung des Nutzungsgrades um 5 % im Jahr 2013. Die Metallemissionen der Abgase sind im Laufe der Jahre deutlich zurückgegangen.

Energieverbrauch

Der spezifische Gesamtenergieverbrauch in MWh/t verkaufter Kupferprodukte ist im Jahr 2018 aufgrund eines effektiveren Energieeinsatzes gesunken.

Der Propanverbrauch konnte vermindert werden, obwohl die Produktion im Jahr 2018 anstieg.

Meilensteine im Umweltschutz
Luftemissionen
  • Rekuperator: Senkung des Energieverbrauchs und des VOC-Gehalts (Fertigstellung im Januar 2018)
  • CO-O2-Gasanalysator (übertragbar) (Fertigstellung im Mai 2018)
Metallemissionen in Gewässer
  • Kupfer: Halle für Rohstoffe und neuer Schrottcontainer mit elektromechanischer Öffnung der Abdeckplatte (Fertigstellung November 2018 - 2019)
Aktuelle Maßnahmen & Projekte im Umweltschutz
Luftemissionen

Einsatz neuer Filter im Filterhaus

Datum:

  • Oktober 2020

Status:

  • In Planung
Wasseremissionen

Behandlungsanlagen für Legionellen

Datum:

  • 2020

Status:

  • laufend

Weitere pH-Messungen im Walzwerk

Datum:

  • 2020

Status:

  • in Planung
Abfallmanagement
Neue Pressabfalltonnen für Papier- und Energieabfälle (Kooperation mit einem benachbarten Unternehmen)

Datum:

  • Januar 2020

Status:

  • laufend
Verlängerung der Nutzungsdauer der Emulsion beim Kaltwalzen

Datum:

  • Oktober 2019

Status:

  • laufend
Energie
Senkung des Fernwärmeverbrauchs

Ersatz durch eigene Abwärme aus Waschgasen in der Gießerei. Erster Schritt zur Nutzung der Abwärme aus den Waschgasen für den Heizwasserkreislauf.

Nächste Schritte:

  • Einbau des Sensors im Dezember 2019. Die Nutzung soll im Januar 2020 beginnen.

Status:

  • Die Installation des Sensors ist abgeschlossen.
Verringerung des Propanverbrauchs durch Änderung des Heizprogramms des Vorheizofens

Nächste Schritte:

  • Start Oktober 2018

Status:

  • laufend
Zwei neue CO-O2-Analysatoren zur Kontrolle des Propaneinsatzes

Nächste Schritte:

  • Installation der Analysegeräte im Januar - Februar 2020

Status:

  • laufend
Einsatz eines neuen Brenners zur Einstellung der richtigen Temperatur für die Luftvorheizung

Nächste Schritte:

  • Start 2020

Status:

  • laufend
Senkung des Dieselverbrauchs durch den Ersatz von Dieselstaplern durch Elektrostapler

Nächste Schritte:

  • Erster Gabelstapler im Jahr 2016, zweiter 2018, dritter 2020

Status:

  • kontinuierlich
Kontakt
Avatar
Miia Kiviö

Technology Manager

Telefon + 358 40 641 6529
E-Mail senden
Avatar
Minna Eerola

Senior Advisor Quality, Environment & Energy

Telefon +358 40 5256117
E-Mail senden