Was ist Eisensilikat?

Eisensilikat wird bei den Raffinations- und Recyclingprozessen von Kupfer zielgerichtet produziert. Es ist ein industriell hergestelltes Mineral, vergleichbar mit natürlichen Gesteinen aus Steinbrüchen, jedoch ohne den Nachteil, massiv in die Natur eingreifen zu müssen. Eisensilikat wird in verschiedenen Anwendungen, insbesondere im Bauwesen, als Ersatz für Primärbaustoffe eingesetzt.

Vorteile von Eisensilikat
  • Hohe spezifische Dichte und hohes Schüttgewicht
  • vollkommene Raumbeständigkeit
  • Optimale Oberflächenrauhigkeit
  • Sehr langlebig
  • Sehr geringe Wasseraufnahme
  • Hohe Feststigkeit
  • Dichte Porenstruktur
  • Sehr gute Frostbeständigkeit
  • Kubische Kornform
  • Hohe Verwitterungsbeständigkeit
  • Keine linearen Verformungen

In speziellen Abkühlverfahren entstehen nach der schmelzflüssigen Phase Eisensilikat-Gestein und Eisensilikat-Granulat. 

Download
Eisensilikat-Gestein

Bei langsamer Abkühlung in großen Gusseisentöpfen entsteht ein hochwertiges, kristallines Gestein mit Kantenlängen bis 1.000 mm. Das Eisensilikat-Gestein wird in einer Brech- und Siebanlage zu handelsüblichen Korngrößen und Gewichtsklassen weiterverarbeitet.

Eisensilikat-Granulat

Nach schockartiger Abkühlung im Wasserstrahl entsteht ein amorphes Granulat vergleichbar mit natürlichem vulkanischen Glas, z. B. Obsidian.

Lieferprogramm

Wir liefern unsere Gesteinskörnungen für verschiedene Anwendungsbereiche im Verkehrsbau.

Download
Kontakt
Marc Waltemathe
Marc Waltemathe

Geschäftsführer Peute Baustoff GmbH

Telefon +49 40 789160-13
E-Mail senden