Pressemitteilung

„Mehr erreichen“: Aurubis veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2017/18

Hamburg | Montag, 6. Mai 2019

Die Aurubis AG hat soeben ihren sechsten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Unter dem Titel „Mehr erreichen“ gibt der Bericht einen Überblick über den aktuellen Stand der Nachhaltigkeitsstrategie. Gleichzeitig sind in dem knapp 60 Seiten umfassenden Bericht Daten und Fakten zum Thema Nachhaltigkeit aufbereitet, orientiert am international anerkannten Standard der Global Reporting Initiative. Der Report dient auch als Fortschrittsbericht für den UN Global Compact, den Aurubis 2014 unterzeichnet hat und dessen Prinzipien das Unternehmen unterstützt.

Gegliedert in die Kapitel „Wirtschaft“, „Umwelt“ und „Mensch“ blickt der Aurubis-Nachhaltigkeitsbericht auf vielfältige, nachhaltig ausgerichtete Aktivitäten im Geschäftsjahr 2017/18 zurück – darunter Stakeholder-Dialoge, Recyclinglösungen, getroffene Maßnahmen zum Schutz vor Umweltauswirkungen, das soziale Engagement von Aurubis oder die erfolgreiche Nutzung von Industriewärme aus der Produktion in Hamburg.

„Wir haben das Ziel, uns bis 2025 von einem Kupferproduzenten hin zu einem führenden Multi-Metall-Konzern weiterzuentwickeln. Auch angesichts dieses Wandels bleibt: Nachhaltigkeit liegt unseren Aktivitäten zugrunde, wird weiterhin unser Handeln maßgeblich bestimmen und den Rahmen für eine verantwortungsvolle Unternehmensführung bilden“, betont Jürgen Schachler, CEO der Aurubis AG und im Vorstand verantwortlich für das Thema Nachhaltigkeit. Er erläutert: „Durch unser Multi-Metall-Recycling zum Beispiel schließen wir den Wertstoffkreislauf für Kupfer und andere Metalle. Zwei Zahlen unterstreichen dies eindrucksvoll: mit rund 700.000 t verarbeiteten Recyclingmaterialien pro Jahr sind wir der größte Kupfer-Recycler weltweit. Und im Schnitt stammt ein Drittel der Kupferkathoden aus wiederverwertetem Material.

Als Bestandteil innovativer Technologieentwicklungen trägt das Kupfer von Aurubis maßgeblich zur Energiewende und zur Verbesserung der CO2-Bilanz im modernen Leben bei. Ohne Kupfer wären die Energiewende und Megatrends wie Elektromobilität nicht machbar. Im Oktober 2018 eröffnete Aurubis zusammen mit dem Energieversorger enercity eine 3,7 km lange Fernwärmeleitung, mit der Industriewärme aus einem Nebenprozess der Kupferproduktion transportiert und so die östliche HafenCity mit CO2-freier Wärme versorgt wird. Dadurch werden pro Jahr 20.000 t des Klimagases eingespart.

Durch eine kontinuierliche Investition in seine Anlagen – seit dem Jahr 2000 hat Aurubis im Bereich der Kupfererzeugung rund 530 Millionen Euro in Umweltschutzmaßnahmen investiert – hat der Konzern im weltweiten Vergleich eine Spitzenposition im Umweltschutz erreicht
Ressourceneffizienz steht bei Aurubis im Fokus. Das heißt beispielsweise, aus komplexer werdenden Rohstoffen noch mehr herauszuholen. Einen Beitrag zur verbesserten Organisation der Lieferkette leistet das Business Partner Screening von Aurubis als elementares Prüfinstrument für soziale und ökologische Kriterien.
Zusätzlich beteiligt sich Aurubis an Klimaschutzinitiativen wie dem CDP und hat im Konzern-Geschäftsbericht 2017/18 einen gesonderten nichtfinanziellen Bericht nach dem CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz veröffentlicht.

Mehr erreichen – mehr lesen: Der Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 kann ab sofort hier heruntergeladen werden.

Kontakt
Angela Seidler
Angela Seidler

Vice President Investor Relations, Corporate Communications & Sustainability

Telefon +49 40 7883-3178
E-Mail senden
Daniela Kalmbach

Leiterin Konzernkommunikation, Pressesprecherin

Telefon +49 40 7883-3053
E-Mail senden