Industriewärme - ein Klimabündnis von Aurubis und enercity

Das größte Industriewärmeprojekt Deutschlands

Die Hamburger HafenCity Ost ist das erste Stadtquartier, das vollständig mit CO2-freier Industriewärme versorgt wird. Aurubis koppelt hierfür aus einem chemischen Nebenprozess der Kupferproduktion CO2-freie Wärme aus und liefert diese gemeinsam mit enercity über eine rund 3,7 km lange Trassenverbindung in die HafenCity Ost und Rothenburgsort.

Das Projekt ist in seiner Größe und Komplexität einzigartig in Deutschland. Es spart jährlich rund 20.000 Tonnen CO2 ein. Das entspricht den Emissionen von rund 10.000 Mittelklasse-PKW, die pro Jahr jeweils 12.000 km fahren. Industriewärme ist ein Leuchtturmprojekt für eine klimafreundliche Wärmeversorgung.

Facts & Figures
  • 3,7 km lange Wärmetrasse (entspricht der Länge der Köhlbrandbrücke)
  • 8.000 Vier-Personen-Haushalte können mit der Wärmemenge von 160 Mio. kWH rund ein Jahr versorgt werden
  • 20.000 t CO2 Einsparungen (entspricht Emissionen von 10.000 Mittelklasse Pkw, die pro Jahr 12.000 km fahren)
  • 12 Mio. m³ Kühl- und Elbwasser pro Jahr spart die Umstellung der Säurekühlung (entspricht dem Inhalt von rund 4.800 olympischen Schwimmbecken)
  • Je über 20 Mio. € haben Aurubis und Enercity in das Industriewärme-Projekt investiert
Download
Kontakt
Angela Seidler
Angela Seidler

Vice President Investor Relations, Corporate Communications & Sustainability

Telefon +49 40 7883-3178
E-Mail senden
Ulf Gehrckens
Ulf Gehrckens

Senior Vice President Corporate Energy & Climate Affairs

Telefon +49 40 7883-3955
E-Mail senden