Pressemitteilung

Aurubis AG beschließt Erwerb eigener Aktien mit Volumen von bis zu 200 Millionen Euro

Hamburg | Mittwoch, 18. März 2020

  • Starke Eigenkapitalquote und eine gute Liquiditätsposition ermöglichen Rückkauf von bis zu 10 Prozent eigener Aktien
  • Aufbau einer weiteren Gestaltungsoption für zukünftige Akquisitionen oder Finanzierungen

Der Vorstand der Aurubis AG hat heute ein Aktienrückkaufprogramm beschlossen. Der Erwerb zur Verwendung eigener Aktien geschieht auf Grundlage der durch die Hauptversammlung erteilten Ermächtigung vom 1. März 2018.

Ausgehend von seiner starken Bilanzposition und einer guten Liquiditätslage – mit einer Eigenkapitalquote von mehr als 50 Prozent – strebt Aurubis an, bis zu 10 Prozent des bestehenden Grundkapitals (d.h. bis zu 4.495.672 Aktien der Gesellschaft) bis zu einem Gesamtkaufpreis von 200 Millionen Euro (ohne Erwerbsnebenkosten) in mehreren Tranchen über die Börse zu erwerben. Angesichts der aktuellen Marktsituation beabsichtigt die Aurubis AG, in einer ersten Tranche 3 Prozent der Aktien im Wert von bis zu 60 Millionen Euro zu erwerben.

Die Aurubis-Dividendenpolitik bleibt hiervon unberührt. Das Rückkaufprogramm soll am 19. März 2020 beginnen und spätestens mit Ablauf des 17. September 2021 enden. Der Erwerb eigener Aktien durch die Gesellschaft dient der Schaffung eines Bestands eigener Aktien für mögliche Akquisitionen oder der Gestaltung zukünftigen Finanzierungsbedarfs.

Downloads
Kontakt
Angela Seidler
Angela Seidler

Vice President Investor Relations & Corporate Communications

Telefon +49 40 7883-3178
E-Mail senden
Daniela Kalmbach

Leiterin Konzernkommunikation, Pressesprecherin

Telefon +49 40 7883-3053
E-Mail senden