Pressemitteilung

Aurubis erneut erfolgreich gemäß LBMA für konfliktfreies Gold auditiert

Hamburg | Mittwoch, 25. Januar 2017

Aurubis, der führende integrierte Kupferkonzern und größte Kupferrecycler weltweit, ist erneut erfolgreich für die Verarbeitung von sogenannten konfliktfreien Gold-Rohstoffen gemäß London Bullion Market Association (LBMA) auditiert worden – bereits zum vierten Mal in Folge seit 2013. Die aktuelle Auditierung erfolgte im November 2016 durch den unabhängigen Gutachter TÜV Nord. Aurubis hat dafür nun das Zertifikat erhalten.

Das Unternehmen hatte 2013 eine konzernweite Gold-Supply-Policy erarbeitet, die sich an den Vorgaben der Gold Guidance der LBMA orientiert und auf dem Annex II der OECD-Due Diligence-Richtlinie für Konfliktmineralien basiert. Das aktuelle, erfolgreich verlaufene externe Audit sowie der damit einhergehende Status bei der LBMA als „Good Delivery“ belegen erneut die Konfliktfreiheit.

"Wir freuen uns darüber, dass das Audit wie in den Vorjahren auch 2016 erfolgreich verlaufen ist", sagte Jürgen Schachler, Vorstandsvorsitzender der Aurubis AG. "Damit ist unser verantwortungsvolles Geschäftsverhalten testiert worden. Es bestätigt uns gleichzeitig darin, unsere Aktivitäten in Bezug auf nachhaltiges Handeln und Wirtschaften konsequent fortzuführen. Aurubis stellt dabei die Verantwortung in der Lieferkette in den Mittelpunkt dieser Aktivitäten.“

Im Rahmen der aktuellen Auditierung in der Hamburger Konzernzentrale hat der TÜV Nord erneut überprüft, ob die hohen Anforderungen an den Einkauf von goldhaltigen Rohstoffen erfüllt werden. Kernpunkte dieser Überprüfung sind die gültigen Richtlinien für den Bezug von Rohstoffen aus möglichen Konfliktquellen und deren Integration und Umsetzung in den Geschäftsprozessen. Ein Teil dieser Geschäftsprozesse ist ein risikoorientierter Prozess zur Identitäts- und Integritätsprüfung von Lieferanten (Business Partner Screening). 

Im Geschäftsjahr 2015/16 hat Aurubis 42 t Gold produziert.

Nachhaltiges Handeln und Wirtschaften hat bei Aurubis einen hohen Stellenwert. 2013 hatte Aurubis eine konzernweite Nachhaltigkeitsstrategie definiert, die auf dem bis dahin Erreichten aufbaut und die systematische Weiterentwicklung des nachhaltigen Handelns ermöglicht.

Aurubis hat sich mit seiner Nachhaltigkeitsstrategie das Ziel des Gleichgewichts von wirtschaftlichem Erfolg, Umwelt und Mensch gesetzt. Neben der Erzielung des ökonomischen Erfolges gehören ein sparsamer Einsatz von Ressourcen und möglichst geringe Auswirkungen auf die Umwelt zum täglichen Geschäft ebenso wie ein verantwortliches Handeln in Bezug auf den Menschen.

Aurubis bezieht Primär- sowie Sekundärrohstoffe für die Kupferproduktion in den Business Units Primärkupfer und Kupferprodukte. Gold ist sowohl in den Primärrohstoffen als auch in vielen Recyclingmaterialien, beispielsweise in Elektronikschrotten, enthalten. Durch die Verteilung des Einkaufsvolumens auf eine Vielzahl verschiedener Lieferanten schützt sich das Unternehmen vor zu großen  Abhängigkeiten und vor Schwankungen am Weltmarkt und erhöht damit die Sicherheit der Rohstoffversorgung.

 

 

Downloads
Kontakt
Angela Seidler
Angela Seidler

Vice President Investor Relations, Corporate Communications & Sustainability

Telefon +49 40 7883-3178
E-Mail senden
Daniela Kalmbach

Leiterin Konzernkommunikation, Pressesprecherin

Telefon +49 40 7883-3053
E-Mail senden