Corporate Governance - Gesetzmäßiges und verantwortungsvolles Handeln bei Aurubis

Unter "Corporate Governance" werden Fragen und Mitteilungen zur Unternehmensleitung, Unternehmenskontrolle und Transparenz zusammengefasst. Um für ihre Aktionäre und auch alle anderen Interessengruppen nachhaltig Wert zu schaffen, ist Corporate Governance für die Aurubis AG eine unverzichtbare Voraussetzung.

Aurubis bekennt sich mit dem gemeinsamen Corporate Governance Bericht von Vorstand und Aufsichtsrat zu dieser verantwortungsvollen, transparenten und auf Wertsteigerung ausgerichteten Unternehmensführung und -kontrolle. Wir verstehen Corporate Governance als fortlaufenden Prozess zur Verbesserung von Leitung und Kontrolle angesichts neuer Erfahrungen und Vorschriften sowie sich weiterentwickelnder nationaler und internationaler Standards.

Hier erfahren Sie mehr:

Der Deutsche Corporate Governance Kodex beinhaltet drei Arten von Regeln, die sich in ihrer Verbindlichkeit voneinander unterscheiden: gesetzliche Vorschriften, Empfehlungen und Anregungen.

In den Empfehlungen („soll") werden international und national anerkannte Verhaltensstandards gesetzt. Darüber hinaus gibt der Kodex den einzelnen Gesellschaften Anregungen („sollte") für eine gute und verantwortungsvolle Unternehmensführung und -kontrolle. Im Gegensatz zu den gesetzlichen Vorschriften ist die Einhaltung von Empfehlungen und Anregungen nicht zwingend.

Hinsichtlich der Empfehlungen müssen börsennotierte Unternehmen jedoch einmal im Jahr erklären, inwieweit diese eingehalten wurden (Entsprechenserklärung). Eventuelle Abweichungen sind darin offenzulegen. Auf freiwilliger Basis gibt die Allianz über die Entsprechenserklärung hinaus auch Auskunft über die Erfüllung der Anregungen.

 

Erklärung zur Unternehmensführung

Der Vorstand veröffentlicht im Rahmen des Geschäftsberichts seinen Corporate-Governance-Bericht und die Erklärung zur Unternehmensführung. Diesen können Sie hier einsehen.

 

Entsprechungserklärung

Unsere aktuelle Entsprechenserklärung finden sie hier. Ältere Entsprechenserklärungen können Sie in unserem Archiv einsehen.

 

Erfüllung der Vorgabe im Detail

Über die Angaben der Entsprechenserklärung hinaus veröffentlicht die Aurubis AG eine Auflistung ihrer Corporate-Governance-Praxis im Hinblick auf sämtliche Empfehlungen und Anregungen des Deutschen Corporate Governance Kodex:

Erfüllung der Kodex Vorgaben im Detail (Kodexsynopse)

 

Hier finden Sie die der Veröffentlichungspflicht unterliegenden Mitteilungen nach Art. 19 Abs. 1 Unterabsatz 2 MAR.

Gemäß Art. 19 Abs. 1 Unterabsatz 2 MAR müssen Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats einer Aktiengesellschaft sowie die mit ihnen in enger Beziehung stehenden Personen den Kauf und Verkauf von Wertpapieren des eigenen Unternehmens oder sich darauf beziehenden Finanzinstrumenten unverzüglich dem Unternehmen und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) mitteilen. Die Unternehmen haben die Pflicht, diese Mitteilung zu veröffentlichen. Von der Mitteilungspflicht sind unwesentliche Erwerbs- und Veräußerungsgeschäfte (unter € 5.000,00 je Kalenderjahr) ausgenommen.

Die derzeit der Veröffentlichungspflicht unterliegenden Mitteilungen nach Art. 19 Abs. 1 Unterabsatz 2 MAR finden Sie hier

 

Das frühzeitige Erkennen und die Beobachtung der Entwicklung sind dabei von besonderer Bedeutung. Darüber hinaus streben wir danach, negative Ergebniseinflüsse aus dem Eintreten dieser Risiken grundsätzlich durch geeignete und betriebswirtschaftlich sinnvolle Gegenmaßnahmen zu begrenzen.


Das Risikomanagement ist ein integraler Bestandteil der zentralen sowie dezentralen Planungs-, Steuerungs- und Kontrollprozesse und umfasst alle wesentlichen Standorte, Geschäftsbereiche und Stabsfunktionen des Aurubis-Konzerns. Das Planungs- und Steuerungssystem, die Risikoberichterstattung, eine offene Kommunikationskultur sowie Risikoreviews an den Standorten schaffen Risikobewusstsein und Transparenz über unsere Risikosituation.


Für die Standorte, Geschäftsbereiche und Stabsfunktionen sind Risikomanagement-Beauftragte benannt, die miteinander vernetzt sind. Die Steuerung des Netzwerks erfolgt über die Konzernzentrale. Die Konzern-Risikomanagementfunktion ist dem Finanzvorstand direkt unterstellt. Das RMS ist in einer Konzernrichtlinie dokumentiert.


Die standardmäßige Risikoberichterstattung erfolgt quartalsweise bottom-up anhand eines konzernweit einheitlichen Berichtsformats. Hierin sind die identifizierten und über einem definierten Schwellenwert liegenden Risiken zu erläutern, anhand ihrer Eintrittswahrscheinlichkeit und der betriebswirtschaftlichen Bedeutung zu beurteilen sowie eingesetzte Instrumente und Maßnahmen zu deren Steuerung zu nennen.
Die an die Konzernzentrale gemeldeten Risiken werden durch die Konzern-Risikomanagementfunktion zu wesentlichen Risikoclustern qualitativ aggregiert und an den Gesamtvorstand berichtet. Der Bericht stellt gleichzeitig die Grundlage für den Bericht an den Prüfungsausschuss des Aufsichtsrats (Audit Committee) sowie die externe Risikoberichterstattung dar.

 

In unserem aktuellen Geschäftsbericht 2016/17 erhalten Sie ebenfalls Informationen zum Risikomanagement bei Aurubis.


Geschäftsbericht Aurubis AG 2016/17

 

 

Die Einhaltung der Werte unseres Unternehmens (PRIMA), der gesetzlichen Vorgaben und der internen Richtlinien hat bei Aurubis große Bedeutung, denn ungesetzliches Verhalten kann vielfältige Schäden verursachen und zu Ordnungswidrigkeits- sowie Strafverfahren führen. Darüber hinaus besteht die Gefahr der Rufschädigung und damit der Schädigung der Marktposition.

Mehr erfahren.

 

Die Aurubis AG ist nach § 26 Abs. 1 WpHG verpflichtet, diese Stimmrechtsmitteilungen zu veröffentlichen. Dies erfolgt über die DGAP (Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbH).

Unsere Stimmrechtsmitteilungen gemäß §§ 21ff Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) finden Sie hier.

 

Eine Übersicht über die Aktionärsstruktur können Sie dem aktuellen Geschäftsbericht entnehmen.

 

Cookies

Auf dieser Website verwenden wir nur notwendige Cookies. Das sind Cookies, ohne die diese Website nicht funktionieren würde. Andere Cookies verwenden wir auf dieser Website nicht. Nähere Informationen zu den notwendigen Cookies finden Sie hier. Ein Tracking findet auf dieser Website nicht statt.