Pressemitteilung

Aurubis AG: Weitere Belastung des Quartals- und Ganzjahresergebnisses erwartet – Projekt Future Complex Metallurgy wird gestoppt

Hamburg, Mittwoch, 12. Juni 2019

 

  • Konjunkturelles Umfeld belastet Ergebnis des dritten Quartals des laufenden Geschäftsjahres sowie Gesamtjahresergebnis
  • Zusätzliche Abschreibungen von rund 30 Mio. € nach Stopp des Projekts Future Complex Metallurgy
  • Vorstandsvorsitzender Jürgen Schachler wird mit sofortiger Wirkung freigestellt
     

Die Aurubis AG erwartet, dass das aktuelle konjunkturelle Umfeld das Ergebnis des dritten Quartals des Geschäftsjahres 2018/19 (operatives EBT; Vj.: 78 Mio. €) sowie das Gesamtjahresergebnis (operatives EBT; Vj. 329 Mio. €) zusätzlich belasten wird.

Darüber hinaus haben Aufsichtsrat und Vorstand der Aurubis AG in der heutigen Sitzung des Aufsichtsrats beschlossen, das interne Investitionsprojekt Future Complex Metallurgy (FCM) zu stoppen. Als Ergebnis des Basic Engineerings ergaben sich deutlich höhere Investitionskosten als zunächst geplant. Damit ist die ursprüngliche Wirtschaftlichkeit des Projekts nicht mehr gegeben. Infolgedessen werden die angefallenen Investitionskosten des Projekts das Ergebnis des dritten Quartals mit rund 30 Mio. € belasten.

Die ursprünglich geplante Investitionssumme für FCM sollte 320 Mio. € betragen. EBITDA-Beiträge in Höhe von 80 Mio. € hatte Aurubis ab dem Geschäftsjahr 2022/23 erwartet.

Ebenfalls hat der Aufsichtsrat beschlossen, den Vorstandsvorsitzenden Jürgen Schachler, dessen Vertrag zum Ende des Monats ausläuft, mit sofortiger Wirkung freizustellen. Wie bereits bekannt, wird Roland Harings, derzeit noch Stellvertretender Vorsitzender der Aurubis AG, das Amt als Vorstandsvorsitzender der Aurubis AG zum 1. Juli 2019 übernehmen.

"Aurubis hat mit dem Projekt FCM große Erwartungen geknüpft. Es ist schmerzhaft zu erkennen, dass sich die externen und internen Voraussetzungen so verändert haben, dass eine wirtschaftliche Umsetzung des Projektes nicht mehr möglich ist. Zu einem Projektzeitpunkt, an dem die wesentlichen Bestellungen hätten ausgelöst werden müssen, aber eben noch nicht in die Wege geleitet waren, ist eine konsequente Entscheidung dann das Beste“, erklärt Roland Harings.

Aurubis hält weiter an seiner Strategie fest, sich zu einem Multimetall-Anbieter weiter zu entwickeln. Der Erwerb der belgisch-spanischen Metallo-Gruppe zu einem Kaufpreis von 380 Mio. €, für den Ende Mai der Kaufvertrag unterzeichnet wurde und der noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden steht, ist ein wichtiger Baustein in der Umsetzung der Strategie. Metallo mit seinem attraktiven Wachstumspotenzial stärkt das Metall-Portfolio von Aurubis, insbesondere die Schlüsselmetalle Kupfer, Nickel, Zinn, Zink und Blei.

Des weiteren beabsichtigt Aurubis nach wie vor, auch über interne Wachstumsprojekte die Strategie voranzutreiben, wie Roland Harings bestätigt: „Im Rahmen der Weiterentwicklung von Aurubis zum Multimetall-Unternehmen und im Zuge der Metallo-Übernahme bieten sich andere interne Wachstumsoptionen, deren Prüfung wir nun intensivieren werden."

 

 

Aurubis - Metals for Progress

Die Aurubis AG ist ein weltweit führender Anbieter von Nichteisenmetallen und einer der größten Kupferrecycler der Welt. Das Unternehmen verarbeitet komplexe Metallkonzentrate, Altmetalle und metallhaltige Recyclingstoffe zu Metallen mit höchster Qualität. Aurubis produziert jährlich mehr als 1 Mio. Tonnen Kupferkathoden und daraus diverse Produkte aus Kupfer oder Kupferlegierungen wie Gießwalzdraht, Stranggussformate, Profile oder Flachwalzprodukte. Darüber hinaus erzeugt Aurubis viele andere Metalle wie Edelmetalle, Selen, Blei, Nickel, Zinn oder Zink. Zum Portfolio gehören auch weitere Produkte wie Schwefelsäure oder Eisensilikat.

Nachhaltigkeit ist elementarer Bestandteil der Aurubis-Strategie. „Aurubis schafft aus Rohstoffen verantwortungsvoll Werte“ – dieser Maxime folgend integriert das Unternehmen nachhaltiges Handeln und Wirtschaften in die Unternehmenskultur. Dies beinhaltet den sorgsamen Umgang mit natürlichen Ressourcen, ein verantwortungsvolles soziales und ökologisches Handeln im operativen Geschäft und ein Wachstum in sinnvollem und gesundem Maß.

Aurubis beschäftigt rund 7.400 Mitarbeiter, verfügt über Produktionsstandorte in Europa und den USA sowie über ein ausgedehntes Service- und Vertriebssystem in Europa, Asien und Nordamerika.

Die Aurubis-Aktie gehört dem Prime Standard-Segment der Deutschen Börse an und ist im MDAX sowie dem Global Challenges Index (GCX) gelistet.

Cookies

Aurubis möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie unter „Details anzeigen“. Auf der folgenden Auswahlleiste können Sie Häkchen setzen oder entfernen. So können Sie auswählen, welche der verschiedenen Cookies Sie akzeptieren möchten. Notwendige Cookies können Sie allerdings nicht abwählen. Durch Klick auf OK erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies einverstanden.

Details anzeigen

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

 

Name des Cookies

Funktion Speicherdauer

cookie-popup / 
required-cookies

Speichert, ob (funktionale) Cookies akzeptiert wurden.

12 Monate
ab Setzen/Update

functional-cookies /
additional-cookies

Speichert, ob (optionale) Cookies akzeptiert wurden

12 Monate
ab Setzen/Update

AWSELBCORS

Amazon AWS: Wird beim verteilen von Benutzer-Anfragen auf die Server verwendet.

Bis zum Ende der Session

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht. Zu diesen Informationen gehören z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region, in der Sie sich befinden.

 

Name des Cookies

Funktion Speicherdauer

__utma

Google Analytics: Wird genutzt, um User & Sessions zu unterscheiden

24 Monate
ab Setzen/Update

__utmb

Google Analytics: Wird genutzt, um neue Sessions & Besuche zu bestimmen. Wird jedes mal geupdated, wenn Daten an Google Analytics gesendet werden.

30 Minuten
ab Setzen/Update

__utmc

Google Analytics: In der Vergangenheit wurde dieser Cookie in Verbindung mit dem Cookie __utmb verwendet, um festzustellen, ob sich der Benutzer in einer neuen Sitzung / einem neuen Besuch befindet.

Bis zum Ende der Session

__utmz

Google Analytics: Speichert, woher der Benutzer die Seite erreicht.

6 Monate
ab Setzen/Update

__utmt

Google Analytics: Wird zur Begrenzung der Request-Rate verwendet.

10 Minuten

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen . Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen. Auf diese von Drittparteien gesetzten Cookies haben wir keinen technischen Einfluss.