Pressemitteilung

Ausbildungsstart bei Aurubis

Hamburg, Donnerstag, 7. September 2017

 

  • Hamburgs Erster Bürgermeister begrüßt 75 junge Menschen im Berufsleben bei Aurubis
  • Das Unternehmen investiert in die Ausbildung mit dem Bau eines Ausbildungs- und Innovationszentrums in Hamburg
  • Aurubis gehört an seinen Standorten in Hamburg und Nordrhein-Westfalen zu den größten industriellen Ausbildern

 

Im Rahmen einer Feierstunde hat heute traditionell der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Olaf Scholz, die neuen Auszubildenden der Aurubis AG begrüßt. Zum September starteten 51 junge Menschen ihr Berufsleben am Hamburger Standort des Metallproduzenten und größten Kupferrecyclers der Welt, zudem bildet Aurubis auch in seinem Recyclingzentrum in Lünen (NRW) zwölf Personen aus. Hinzu kommen in Hamburg zehn Praktikantinnen und Praktikanten nach dem Modell AV10-Plus sowie zwei Praktikanten in einer Einstiegsqualifizierung für ihre Ausbildung in Lünen.

Olaf Scholz legte seinen Weg vom Hamburger Rathaus zu Aurubis in einem Elektroauto der Initiative „Metalle pro Klima“ zurück. Mit dieser symbolischen Fahrt unterstrich er, welch wichtige Rolle die Metalle für zukünftige Technologien, insbesondere im Bereich der Umwelttechnologien, haben. Auch darum beglückwünschte er die 75 Berufsstarter zu ihrem neuen Arbeitgeber: „Aurubis ist ein Unternehmen mit Zukunft. Schon heute werden drei Viertel des auf der Welt verwendeten Kupfers in der Informations- und Kommunikationstechnologie eingesetzt. Auch die Roboter der Zukunft werden ohne Kupfer und andere Edelmetalle nicht arbeiten können. Ohne Kupfer ist Industrie 4.0 nicht vorstellbar.“

v.l.n.r.: Franziska Erdle (Hauptgeschäftsführerin der WirtschaftsVereinigung Metalle), Jürgen Schachler (Vorstandsvorsitzender Aurubis AG), Olaf Scholz (Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg), Dr. Jens Jacobsen (Werkleiter Aurubis Hamburg)

 

Jürgen Schachler, Vorstandsvorsitzender der Aurubis AG, betonte in seiner Begrüßungsrede, wie wichtig die Ausbildung für das Metallunternehmen ist: „Stabile, hohe Produktionsleistungen unserer Anlagen sind in unserem Geschäft immens wichtig. Dies funktioniert nur mit gut ausgebildeten und klugen Köpfen, die Aurubis permanent effizienter und noch erfolgreicher machen wollen.“

In den nächsten Monaten beginnen auf dem Werksgelände in Hamburg die Bauarbeiten für ein neues Ausbildungs- und Innovationszentrum, in das Aurubis einen zweistelligen Millionenbetrag investiert. „Dies ist eine Investition in die zukünftigen Ausbildungsjahrgänge, aber auch in Sie“, wandte sich Jürgen Schachler an die Berufsanfänger. „Wir streben die lernende Organisation an. Wissensmanagement und Wissenstransfer in einer älter werdenden Gesellschaft sind Themen, denen wir uns stellen. Dabei wird uns auch das neue Zentrum helfen.“

Mit nun insgesamt 184 Auszubildenden in Hamburg und einer Ausbildungsquote von rund 8 Prozent ist Aurubis nach Airbus der zweitgrößte industrielle Ausbildungsbetrieb in der Hansestadt. Auch das Recyclingwerk in Lünen gehört zu den größten Ausbildungsunternehmen in der Region. Insgesamt bildet die Aurubis AG in 14 verschiedenen Berufen aus. Das Angebot reicht von technischen Ausbildungsberufen zum Industriemechaniker oder Mechatroniker über kaufmännische Ausbildungen (z.B. Industriekaufmann oder das Duale Studium zum Bachelor of Science) bis hin zur Ausbildung zum Werkfeuerwehrmann. Die meisten Plätze bietet Aurubis für die Ausbildung zum Verfahrensmechaniker an, die typisch für Unternehmen der Metallerzeugung ist. Ein Verfahrensmechaniker bedient die metallurgischen Anlagen in der Produktion, von der Rohverhüttung bis zur elektrolytischen Raffination von Metallen.

Schon seit 2007 existiert bei Aurubis in Hamburg das Modell AV10-Plus (vormals AV 9-Plus), bei dem junge Menschen an drei Tagen pro Woche bei Aurubis in verschiedenen Berufsbereichen an die Ausbildungsreife herangeführt werden. An den übrigen zwei Wochentagen gehen sie weiterhin zur Schule. Über 120 Praktikantinnen und Praktikanten haben das Modell seitdem durchlaufen, rund 60 Prozent davon werden im Schnitt in ein Ausbildungsverhältnis übernommen. Viele der anderen Praktikanten beginnen eine Berufsausbildung in anderen Unternehmen.

2017 haben 58 junge Menschen ihre Ausbildung bei Aurubis abgeschlossen.

 

Aurubis - Metals for Progress

Die Aurubis AG ist ein weltweit führender Anbieter von Nichteisenmetallen und der weltweit größte Kupferrecycler. Das Unternehmen verarbeitet komplexe Metallkonzentrate, Altmetalle und metallhaltige Recyclingstoffe zu Metallen mit höchster Qualität.

Kernkompetenz ist die Verarbeitung und optimale Verwertung von Konzentraten und Recyclingrohstoffen mit komplexen Qualitäten. Mit seinem Leistungsangebot gehört Aurubis zur Spitzengruppe der Branche. Die Unternehmensgruppe ist auf Wachstum, Effizienz und Nachhaltigkeit ausgerichtet: Die wesentlichen Bausteine der Strategie sind der Ausbau der führenden Marktposition als integrierter Kupferhersteller, die Erschließung neuer Märkte im Bereich der Zukunftsindustrien, die hocheffiziente und optimale Ausbringung von weiteren Metallen und Nebenprodukten aus komplexen Rohstoffen sowie der verantwortliche Umgang mit Menschen, Ressourcen und Umwelt.

Aurubis produziert jährlich mehr als 1 Mio. t Kupferkathoden und daraus diverse Kupferprodukte wie Gießwalzdraht, Stranggussformate, Walzprodukte, Bänder sowie Spezialdrähte und Profile aus Kupfer und Kupferlegierungen. Zum Produktportfolio gehören weiterhin Edelmetalle, Selen, Blei, Nickel und eine Reihe anderer Produkte wie Schwefelsäure und Eisensilikat.

Aurubis beschäftigt über 6.800 Mitarbeiter, verfügt über Produktionsstandorte in Europa und den USA sowie über ein ausgedehntes Service- und Vertriebssystem in Europa, Asien und Nordamerika.

Zu den Kunden von Aurubis zählen u. a. Unternehmen der Halbzeugindustrie, der Elektro-, Elektronik- und der Chemieindustrie, sowie Zulieferer für die Branchen Erneuerbare Energien, Bau- und Automobilindustrie.

Die Aurubis-Aktie gehört dem Prime Standard-Segment der Deutschen Börse an und ist im MDAX sowie dem Global Challenges Index (GCX) gelistet.

Cookies

Aurubis möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie unter „Details anzeigen“. Auf der folgenden Auswahlleiste können Sie Häkchen setzen oder entfernen. So können Sie auswählen, welche der verschiedenen Cookies Sie akzeptieren möchten. Notwendige Cookies können Sie allerdings nicht abwählen. Durch Klick auf OK erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies einverstanden.

Details anzeigen

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

 

Name des Cookies

Funktion Speicherdauer

cookie-popup / 
required-cookies

Speichert, ob (funktionale) Cookies akzeptiert wurden.

12 Monate
ab Setzen/Update

functional-cookies /
additional-cookies

Speichert, ob (optionale) Cookies akzeptiert wurden

12 Monate
ab Setzen/Update

AWSELBCORS

Amazon AWS: Wird beim verteilen von Benutzer-Anfragen auf die Server verwendet.

Bis zum Ende der Session

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht. Zu diesen Informationen gehören z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region, in der Sie sich befinden.

 

Name des Cookies

Funktion Speicherdauer

__utma

Google Analytics: Wird genutzt, um User & Sessions zu unterscheiden

24 Monate
ab Setzen/Update

__utmb

Google Analytics: Wird genutzt, um neue Sessions & Besuche zu bestimmen. Wird jedes mal geupdated, wenn Daten an Google Analytics gesendet werden.

30 Minuten
ab Setzen/Update

__utmc

Google Analytics: In der Vergangenheit wurde dieser Cookie in Verbindung mit dem Cookie __utmb verwendet, um festzustellen, ob sich der Benutzer in einer neuen Sitzung / einem neuen Besuch befindet.

Bis zum Ende der Session

__utmz

Google Analytics: Speichert, woher der Benutzer die Seite erreicht.

6 Monate
ab Setzen/Update

__utmt

Google Analytics: Wird zur Begrenzung der Request-Rate verwendet.

10 Minuten

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen . Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen. Auf diese von Drittparteien gesetzten Cookies haben wir keinen technischen Einfluss.