Pressemitteilung

Ad hoc: Aurubis mit leicht negativem Quartalsergebnis

Hamburg, Montag, 3. Februar 2014

Die Aurubis AG erzielte nach vorläufigen Zahlen im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2013/14 ein operatives Ergebnis vor Steuern (EBT) von -2,5 Mio. €. Im Vergleichsquartal des Vorjahres wurde inklusive positiver Sondereffekte von 65 Mio. € ein Ergebnis von 140 Mio. € erzielt.


Das Ergebnis wurde durch weiterhin schwache Altkupfer- und Schwefelsäuremärkte, geringere Metallpreise sowie vor allem durch den Großstillstand in Hamburg und das damit einhergehende geringere Metallausbringen belastet.


Aurubis hatte bei Veröffentlichung der letzten Geschäftsjahreszahlen am 16. Dezember 2013 bereits angekündigt, dass bei insgesamt positivem Ausblick für das Geschäftsjahr 2013/14 das Ergebnis des 1. Quartals noch belastet sein würde.


„Wir hatten dennoch mit einem positiven Ergebnis gerechnet“, sagte Peter Willbrandt, Vorstandsvorsitzender von Aurubis.


Geringere Edelmetallpreise und der Großstillstand in Hamburg im September und Oktober 2013 wirkten sich negativer aus als erwartet. Während des Wiederanfahrens der Hütte, in der alle wesentlichen Aggregate überholt oder erneuert worden sind, kam es zu einigen Verzögerungen.


„Die Hütte in Hamburg ist einmal komplett demontiert und mit neuen Teilen wieder zusammengesetzt worden – ein Projekt, das in ähnlicher Größenordnung das letzte Mal im Jahr 2000 erfolgte. Nach derart umfangreichen Arbeiten kann es passieren, dass sich bei der Inbetriebnahme noch Optimierungsbedarf ergibt“, erklärte Peter Willbrandt. „Mittlerweile sind diese Optimierungen weitgehend abgeschlossen.“


Ebenfalls ergebnisbelastend wirkte sich die laufende Restrukturierung des Flachproduktbereichs aus.


„Wir gehen nach wie vor davon aus, für das Geschäftsjahr ein über dem Vorjahr liegendes Ertragsniveau zu erreichen. Die Schmelzlöhne für Kupferkonzentrate sind mittlerweile weltweit angestiegen. Altkupfer- wie auch Produktmärkte zeigen seit Beginn des Kalenderjahres Erholungstendenzen“, so Willbrandt abschließend.


Das IFRS Ergebnis vor Steuern (EBT) im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2013/2014 beträgt nach vorläufigen Zahlen -73 Mio. € (Vorjahr: 13 Mio. €). Das IFRS-Ergebnis enthält im Gegensatz zum operativen Ergebnis u.a. Bewertungseffekte durch Kupferpreisschwankungen. Für die Beurteilung des Geschäftsverlaufs und für die Steuerung des Unternehmens ist für Aurubis daher das operative Ergebnis ausschlaggebend.

Den vollständigen Bericht über die ersten drei Monate des Geschäftsjahres 2013/14 veröffentlicht Aurubis wie geplant am 13. Februar 2014.

Aurubis - Metals for Progress

Die Aurubis AG ist ein weltweit führender Anbieter von Nichteisenmetallen und der weltweit größte Kupferrecycler. Das Unternehmen verarbeitet komplexe Metallkonzentrate, Altmetalle und metallhaltige Recyclingstoffe zu Metallen mit höchster Qualität.

Kernkompetenz ist die Verarbeitung und optimale Verwertung von Konzentraten und Recyclingrohstoffen mit komplexen Qualitäten. Mit seinem Leistungsangebot gehört Aurubis zur Spitzengruppe der Branche. Die Unternehmensgruppe ist auf Wachstum, Effizienz und Nachhaltigkeit ausgerichtet: Die wesentlichen Bausteine der Strategie sind der Ausbau der führenden Marktposition als integrierter Kupferhersteller, die Erschließung neuer Märkte im Bereich der Zukunftsindustrien, die hocheffiziente und optimale Ausbringung von weiteren Metallen und Nebenprodukten aus komplexen Rohstoffen sowie der verantwortliche Umgang mit Menschen, Ressourcen und Umwelt.

Aurubis produziert jährlich mehr als 1 Mio. t Kupferkathoden und daraus diverse Kupferprodukte wie Gießwalzdraht, Stranggussformate, Walzprodukte, Bänder sowie Spezialdrähte und Profile aus Kupfer und Kupferlegierungen. Zum Produktportfolio gehören weiterhin Edelmetalle, Selen, Blei, Nickel und eine Reihe anderer Produkte wie Schwefelsäure und Eisensilikat.

Aurubis beschäftigt über 6.800 Mitarbeiter, verfügt über Produktionsstandorte in Europa und den USA sowie über ein ausgedehntes Service- und Vertriebssystem in Europa, Asien und Nordamerika.

Zu den Kunden von Aurubis zählen u. a. Unternehmen der Halbzeugindustrie, der Elektro-, Elektronik- und der Chemieindustrie, sowie Zulieferer für die Branchen Erneuerbare Energien, Bau- und Automobilindustrie.

Die Aurubis-Aktie gehört dem Prime Standard-Segment der Deutschen Börse an und ist im MDAX sowie dem Global Challenges Index (GCX) gelistet.

Cookies

Aurubis möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie unter „Details anzeigen“. Auf der folgenden Auswahlleiste können Sie Häkchen setzen oder entfernen. So können Sie auswählen, welche der verschiedenen Cookies Sie akzeptieren möchten. Notwendige Cookies können Sie allerdings nicht abwählen. Durch Klick auf OK erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies einverstanden.

Details anzeigen

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

 

Name des Cookies

Funktion Speicherdauer

cookie-popup / 
required-cookies

Speichert, ob (funktionale) Cookies akzeptiert wurden.

12 Monate
ab Setzen/Update

functional-cookies /
additional-cookies

Speichert, ob (optionale) Cookies akzeptiert wurden

12 Monate
ab Setzen/Update

AWSELBCORS

Amazon AWS: Wird beim verteilen von Benutzer-Anfragen auf die Server verwendet.

Bis zum Ende der Session

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht. Zu diesen Informationen gehören z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region, in der Sie sich befinden.

 

Name des Cookies

Funktion Speicherdauer

__utma

Google Analytics: Wird genutzt, um User & Sessions zu unterscheiden

24 Monate
ab Setzen/Update

__utmb

Google Analytics: Wird genutzt, um neue Sessions & Besuche zu bestimmen. Wird jedes mal geupdated, wenn Daten an Google Analytics gesendet werden.

30 Minuten
ab Setzen/Update

__utmc

Google Analytics: In der Vergangenheit wurde dieser Cookie in Verbindung mit dem Cookie __utmb verwendet, um festzustellen, ob sich der Benutzer in einer neuen Sitzung / einem neuen Besuch befindet.

Bis zum Ende der Session

__utmz

Google Analytics: Speichert, woher der Benutzer die Seite erreicht.

6 Monate
ab Setzen/Update

__utmt

Google Analytics: Wird zur Begrenzung der Request-Rate verwendet.

10 Minuten

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen . Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen. Auf diese von Drittparteien gesetzten Cookies haben wir keinen technischen Einfluss.